Ein Urlaubstag in München

München ist unbestreitbar eine wunderschöne Stadt, die ich allerdings schon so oft besucht habe, dass ich die klassischen Sehenswürdigkeiten – Marienplatz, Rathaus, Feldherrenhalle und Co. bereits mehrfach gesehen habe. Wenn ich in München bin, besuche ich daher heute Freunde oder Familie. Mit ihnen zusammen, erkunde ich München auf eine ganz andere Weise.

 

1. Unbedingt empfehlenswert – Ein Besuch im Biergarten

Wenn ich nach München fahre, plane ich meine Zeit so ein, dass ich am späten Nachmittag ankomme, so dass ich mit meinen Freunden direkt in den Biergarten spazieren kann. Besonders im Hochsommer, wenn die Abende warm und lange hell und die Biergärten gut besucht sind, kommt bei mir immer das Urlaubs-Gefühl besonders stark hoch. Es ist so einfach, glücklich zu sein, nicht wahr? 😊

Im Biergarten sind zwei Bestellungen ein absolutes Muss – ein Mass Bier und Brezen mit Obazda. Glaubt mir, es ist einfach nur lecker 😊 Wobei ich ein Mass Bier niemals schaffen würde, ohne danach direkt ins Koma zu fallen und mit den Brezen hatte ich auch so meine Probleme, aber ich hab zumindest das Essen geschafft – und wundere mich, warum ich immer kugeliger werde. Ja, ja!

Was ich immer noch kaum glauben kann: ich war so oft in München und habe noch nie eine Weißwurst gegessen. Ist das nicht unfassbar!? Ein Grund mehr, schnell mal wieder ein paar Tage nach München zu fahren. Einige Sehenswürdigkeiten stehen noch oben auf meiner Liste, wie z.B. die Nymphenburg oder die Pinakothek.

2. Die Isar und ihr berühmter Park – der Englische Garten

Am Tag nach meiner Ankunft begann mein letzter Besuch mit einer ausgiebigen Shopping-Tour. Was könnte als Erholung und Erfrischung besser dienen, als ein Besuch in den berühmten Englischen Garten.

München - Englischer Garten

Rund um die Isar und mitten in München erstreckt sich der wohl größte innerstädtische Park Europas. An den Ufern der Isar kann man herrlich die Seele baumeln lassen, schwimmen und natürlich reichlich Eis essen. Das Schwimmen in der Isar ist natürlich verboten (worauf zahlreiche Schilder entlang des Flusses hinweisen) und natürlich hält sich keiner dran. Als wir da waren badeten direkt neben dem „Baden verboten! Lebensgefahr!“- Schild etwa 100 Leute 😊 Zum Glück scheint die Stadtverwaltung vorbereitet zu sein, da ein Rettungswagen in unmittelbarer Nähe stand.

Wem die Laune eher nach Grillen und Sonne steht, kann sich auch auf eine der zahlreichen Wiesen mit einer Decke niederlassen. Platz ist reichlich vorhanden und sogar schattige Plätzchen sind hier und da zu finden. Ein Genuss, kann ich euch sagen!

3. Eine florale Pracht – Der Botanische Garten

Statt dem Englischen Garten und dem Faulenzen in reinster Form, kann man auch etwas für seine Bildung im Bereich Flora und Fauna tun. Da ich auf besagtem Gebiet eher schlecht bestellt bin, habe ich mich bei meiner letzten Reise nach München zu einem Besuch im Botanischen Garten überreden lassen und wurde nicht enttäuscht. Besonders im Sommer ist die Blütenpracht einfach atemberaubend.

München - Botanischer Garten

Ich will mal nicht so tun, als ob ich auch nur bei einem Bruchteil der Pflanzen wusste, was das ist und wo es herkommt 😊 In den Gewächshäuser ist die Beschilderung sehr gut und man kann sich hervorragend orientieren. Vorsicht! In den Gewächshäusern ist es teilweise sehr schwül!

In der Gartenanlage draußen ist es abwechselnd heiß (wenn man in der prallen Sonne steht) oder angenehm kühl (wenn man gerade in dem Teil des Gartens mit dem dichten Laub wandert).

Die Beschilderung ist auch nicht mehr so gut, oder ich habe einfach nicht mehr so genau darauf geachtet – vermutlich letzteres. Ich würde auf jeden Fall erst die Gewächshäuser besuchen, da sind die seltenen und exotischen Pflanzen und man selbst ist noch aufnahmefähig. Draußen gleicht der Besuch eher einem Spaziergang in einem ganz großen einheimischen Garten 😊 Wunderschön, aber man muss nicht mehr so genau aufpassen.

4. Dennoch ein wenig Kultur – Die Residenz München

Für all diejenigen, die einen Besuch in München nicht ohne ein wenig Kultur vorbeziehen lassen wollen, empfehle ich den Besuch in der Residenz München. Dieses Schloss war die Machtzentrale der Bayerischen Herrscher und ist eine der größten innerstädtischen Schlossanlagen Europas. Was ich euch wirklich sehr ans Herz legen kann, ist die Schatzkammer des Schlosses. Ich habe über die Schätze gestaunt!

Falls ihr ein Besuch plant, nehmt euch unbedingt mindestens zwei bis drei Stunden Zeit für das Residenzschloss. Es ist riesig! Zusammen mit der Schatzkammer dauert ein Besuch schon etwas länger – aber es lohnt sich.

Nahmt euch auch ein wenig Zeit, um den Löwen, die die Residenz bewachen, ein wenig das Näschen zu tätscheln. Man sagte mir, dabei geht ein Wunsch in Erfüllung. Ob das stimmt… ich konnte jedenfalls nicht an den Löwen vorbei, ohne das obligatorischen Streicheln. Einen Wunsch habe ich auch formuliert. Er ging ein paar Jahre später in Erfüllung – ich vermute mal, durch Zufall 😉

Kleiner Tipp zum Schluss – Das Café Dallmayr

Klingt ganz schrecklich altbacken und sowas von touristisch, ich weiß 😊 Meine Freundinnen und ich wollten aber etwas ausprobieren, was Touristen in München immer tun und uns ein wenig wie Besucher aus fremden Ländern fühlen. München - Café DallmayrAlso ab ins Café Dallmayr. Der erste Eindruck? Etepetete – versteht sich. Dennoch waren wir positiv überrascht. Die Angestellten waren sehr freundlich, was in manch einer Touristenattraktion nicht immer selbstverständlich ist, der Kuchen war exquisit und der Kaffee, wie erwartet, einfach nur köstlich.

Ich gestehe, wir haben uns alle sehr wohl gefühlt und nach der Kaffee-und-Kuchen-Stärkung konnte unsere Shoppingtour munter weitergehen. Alles in allem kann ich das Café Dallmayr auf jeden Fall für eine kleine Pause zwischendurch sehr empfehlen. Man fühlt sich ein wenig, wie in eine andere Zeit – vermutlich ist der Eindruck auch so gewollt 😊

Fazit

Buchempfehlung: Literatur zum Reisen.

Landestypische Köstlichkeiten: Europa kulinarisch.

Dieser Beitrag wurde von der Blogparade „Urlaub dahoam – Ein Urlaubstag in München“ von muenchen.de inspiriert und nimmt auch daran teil. Schaut mal nach 😉


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*